Willkommen im TSC Schwarz-Gold im ASC von 1846 Göttingen e.V.

Aufstieg in die HGR C Standard

BischoffKnauf Hunte Delme2019Warum nur zwei Turniere tanzen, wenn man auch vier haben kann. Das sagten sich Robert Bischoff und Celien Knauf am Samstag, den 11.05.2019 beim Hunte-Delme-Pokal. Zweimal als Sieger aus der HGR D ST hervor gegangen und gleich zweimal die C-Klasse hinterdrein getanzt. Auch dort Platzierungen ertanzt (2 x 3. Platz). Damit waren alle Platzierungen geschafft, die Punkte schon vorher erreicht. Aufstieg in die HGR C-Klasse Standard. Toll gemacht. Herzlichen Glückwunsch.
Im März 2018 tanzten die beiden ihr erstes Einzelturnier. Seitdem ist viel geschehen. Robert wechselte vom Gymnasium ins Studium und tanzte in der B-Fo. In der Saison 2018-19 errang diese junge Nachwuchsformation in der Zweiten Bundesliga den 4. Platz. Gerade wechselte er für die neue Saison in die A-Fo. Nun heißt es, neben dem Studium hart für deren Teilnahme an der Weltmeisterschaft zu trainieren. Für einen jungen Mann von 19 Jahren zwei enorme, parallel verlaufende Herausforderungen. Mit Celien hat er eine erfahrene Turnierdame an seiner Seite für den Einzeltanz gefunden. Auch sie tanzte in der Saison 2018-19 mit der B-Fo in der 2. Bundesliga. Celien feierte gerade ihren 18. Geburtstag und macht eine Ausbildung zur Tanzlehrerin.


Drucken E-Mail

Hunte-Delme-Pokal 11.-12.05.2019

Hunte Delme Logo
Spannend, wenn man den Turnierbericht der HGR D Standard vom 11.05.2019 studiert und nach den Ergebnissen unserer Paare schaut. Siebzehn Paare waren am Samstag in Delmenhorst in dieser Klasse angetreten, um sich zu messen. Mit der Rückennummer Zwei startete Robert Bischoff mit Celien Knauf als seiner Partnerin. Mit der Rückennummer 16 traten Richard Bischoff und Partnerin Caroline Schulze an. Schon in der Vorrunde waren beide Brüder ganz sichere Finalkandidaten. In der 1. Zwischenrunde trennte sich die Spreu vom Weizen, aber die beide Bischoff-Brüder lagen mit je 15 Kreuzen gleichauf an erster Stelle. In der 2. Zwischenrunde das gleiche Ergebnis: beide je 15 Kreuze und beide auf erster Position. Nur ein weiteres Paar folgte ihnen mit hauchdünnen Abstand. Es folgte ein "Kopf-an-Kopf-tanzen" im Finale. Robert mit Celien platzierten sich letztendlich als Sieger, während Richard mit Caroline einen hervorragenden 2. Platz mit denkbar knappsten Abstand errangen. Auch in Oldenburg tanzten sich diese beiden Paare in der gleichen Reihefolge auf Platz Eins und Zwei.

Hunte Delme HGR D 2019
Desweiteren starteten auch Patrik Blaesius und Caroline Hampe in der HGR D Standard an diesem Wochenende. Vier Turniere waren geplant und alle vier wurden im Finale getanzt. Im Turnierbericht vom Sonntag gut zu erkennen: Tango als bester Tanz.
Beide sind Mitglieder unserer B-Fo, tanzen aber Einzel für den BTSC in Braunschweig.
(Foto: v.l.n.r.: Caroline Hampe und Patrick Blaesius, Caroline Schulze und Richard Bischoff, Celien Knauff und Robert Bischoff)

ManshausenScharoll Hunte Delme 2019
Bei den Senioren starteten Berti Manshausen und Andrea Scharoll in der SEN III C-Klasse Standard (Foto rechts). Auch hier zeigt der Turnierbericht Erstaunliches. Die sechs Paare, welche das Finale erreichten, sind sehr homogen in der Vorrunde gekreuzt worden. Gemeinsam mit einem weiteren Paar erhielten die beiden 17 Kreuze. Erst im Finale wurde dann die Reihenfolge der Platzierungen durch stärkere Ausdifferenzierung klarer. Andrea und Berti ertanzten sich in Delmenhorst den 6. Platz.

GräveKonrath Hunte Delme 2019
In der HGR B ST starteten am Samstag in Delmenhorst und Oldenburg Matthias Gräve und Alicia Konrath (Foto links). Zunächst ein zweiter Platz in Delmenhorst, Szenenwechsel, dann in Oldenburg richtig aufgedreht: 1. Platz in der B-Klasse in allen fünf Tänzen und mitgetanzt in der kombinierten A/S-Klasse HGR Standard mit hervorragendem 3. Platz. Tolle Leistung.




Last but not least.... Christopher Linne und Lynn Jessen mischten auch kräftig mit (Foto rechts, Dame in rot). Sie tanzten am Sonntag an beiden Orten in der HGR A ST. In Oldenburg errangen sie den 1. Platz und in Delmenhorst den zweiten. Das Feld war zwar klein, aber "oho". Damit das Publikum in LinneJessen Hunte delme2019den vollen Genuss der tänzerischen Leistung der A- und S-Paare kommen konnte, wurde an beiden Standorten statt einer Sichtungsrunde eine Showtanzrunde voran gestellt. Die Paare durften selbst entscheiden, welchen Tanz sie präsentieren mochten. Christopher und Lynn entschieden sich in Oldenburg für den Tango. Da ich den beiden im Training mehrfach zusehen konnte, bin ich mir fast sicher, der Tango ist ihr Tanz. Diese spezifische Tango-Coolness... Akkuratesse gepaart mit genau der richtigen Nuance aggressiver Dominanz. Man sieht, dass die beiden den Charakter dieses Tanzes überzeugend präsentieren können, so dass man ihnen das Spiel zwischen Nähe und Distanz abnimmt. Die Wertungsrichter sahen das genauso. Auch mit den anderen vier Tänzen überzeugten unsere beiden: Pokalsieger.

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren.

Samstag, 11.05.2019:
HGR D ST in Delmenhorst:
1. Platz: Bischoff, Robert/Knauf, Celien
2. Platz: Bischoff, Richard/Schulze, Caroline
6. Platz: Blaesius, Patrik/Hampe, Caroline
HGR D ST in Oldenburg:
1. Platz: Bischoff, Robert/Knauf, Celien
2. Platz: Bischoff, Richard/Schulze, Caroline
3. Platz: Blaesius, Patrik/Hampe, Caroline
HGR C ST in Delmenhorst:
3. Platz: Bischoff, Robert/Knauf, Celien
HGR C ST in Oldenburg:
3. Platz: Bischoff, Robert/Knauf, Celien
HGR B ST in Delmenhorst:
2. Platz: Gräve, Matthias/Konrath, Alicia
HGR B ST in Oldenburg:
1. Platz: Gräve, Matthias/Konrath, Alicia
HGR A/S ST in Oldenburg (5 Paare):
3. Platz: Gräve, Matthias/Konrath, Alicia
SEN III C ST in Delmenhorst:
6. Platz: Manshausen, Berti/Scharoll, Andrea

Sonntag, 12.05.2019:
HGR D ST in Delmenhorst:
4. Platz: Blaesius, Patrik/Hampe, Caroline
HGR D ST in Oldenburg:
4. Platz: Blaesius, Patrik/Hampe, Caroline
HGR A ST in Delmenhorst:
2. Platz: Linne, Christopher/Jessen, Lynn
HGR A ST in Oldenburg:
1. Platz: Linne, Christopher/Jessen, Lynn

Drucken E-Mail

Turnierdebüt: Richard Bischoff und Caroline Schulze

BischoffSchulze Hunte Delme 2019
Am Samstag, 11.05.2019 tanzten Richard Bischoff und Caroline Schulze in der HGR D Standard beim Hunte-Delme-Pokal in Delmenhorst und Oldenburg und belegten gleich zweimal den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu dieser wirklich großartigen Leistung.
Zusammengefunden hatten sich die beiden erst Mitte März diesen Jahres beim anberaumten Intensivtraining, welches traditionell der Berlinvorbereitung und nachfolgender weiterer Großturniere dient. Schon dort sind mir die beiden durch Ihre akurate Tanzhaltung und große raumgreifende Bewegungen mit schöner Präsenz aufgefallen. Von Trainingstag zu Trainingstag entwickelte sich sichtbar ihre Paarharmonie. Nach Ostern bis letzter Woche sah man sie häufig in der Lutherhalle intensiv allein an Tanztechnik und Damenbild arbeiten. Auch das Durchtanzen ihrer Folgen, ausweichen und stoppen wurde eifrig geübt. Dazu tänzerische Akzente gesetzt. Es war eine Freude, ihrer täglichen Entwicklung zuzuschauen.
Richard ist 16 Jahre, Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums und tanzt seit Sommer 2017. Nach einem Fortgeschrittenenkurs in der Tanzschule kam er zum Probetraining ins Tanzsportteam und wurde in die C-Formation eingegliedert. Einen gewissen Einfluss wird auch sein älterer Bruder Robert auf ihn gehabt haben, der bereits erfolgreich in der Nachwuchsformation tanzte.
Caroline ist schon etwas länger dabei. Vor fünf Jahren begann sie in der Tanzschule einen Anfängerkurs und tanzte bis zu den Medaillenkursen. Dann hatte sie der Tanzvirus endgültig gepackt. Sie wechselte ins Tanzsportteam und wurde in die C-Formation eingegliedert. Jetzt ist sie 20 Jahre jung und studiert Chemie.
In der Saison 2018-19 tanzte Richard in der B-Fo, welche in der Zweiten Bundesliga Platz Vier errang, während Caroline mit der A-Fo Sieger in der 1. Bundesliga wurde.


 

Drucken E-Mail

Vorstandssitzung 08.05.2019

logo tsc
Am 08.05.2019, 17 Uhr fand die erste Vorstandssitzung nach der Jahreshauptversammlung statt. Folgende Themenschwerpunkte wurden behandelt:
- Berufung des Beirates
- Workshopausrichtung
- Übergangsarbeiten durch den Wechsel im Vorsitz

Drucken E-Mail

TSC-Jahreshauptversammlung am 02.05.2019

TSC Vorstand JHV2019 kleinDonnerstag, den 02.05.2019 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSC Schwarz-Gold Göttingen e.V. im ASC-Klubhaus, Danziger Straße statt. Unser bisheriger Vorsitzender Jens Wortmann schied nach langjähriger erfolgreicher Arbeit aus dem Amt, in welcher sich der Verein solide konsolidieren konnte. Die Laudatio hielt Jörg Schnitzerling - seines Zeichens ASC-Vorsitzender.
Armin Möhle führte als Versammlungsleiter durch die Wahl des neuen Vorstandes, bei welcher Christian Schröder als Kandidat für den Vorsitz einstimmig von den anwesenden Mitgliedern gewählt wurde. Alle anderen Positionen standen zur Wiederwahl und konnten gleichfalls einstimmig in ihren Ämtern bestätigt werden. Das Protokoll der Jahreshauptversammlung kann nach Bestätigung durch den Vorstand und auf Anfrage der Mitglieder per e-Mail zugesandt werden.


Foto hinten von links nach rechts: Adrian Kopp (Beirat), Johanna Söllner (Turnierwartin), Christian Schröder (Vorsitzender), Markus Zimmermann (Sportwart).
Foto vorn von links nach rechts: Marion Kreilein (Pressewartin), Kai Feldhusen (Kassenwart)

Drucken E-Mail